FAQs -  Fachthemen

Hier finden Sie FAQs zu VDA 6.3, IATF 16949, TISAX, etc.

TISAX

FAQ
Wann muss ein TISAX Audit beauftragt werden?
Ein TISAX Audit ist eine Selbstverpflichtung, welche durch die Organisation selbst beauftragt wird.
FAQ
Warum ein eigener Standard der Automotive Industrie?
In der Automobilindustrie werden besondere Anforderungen an die IT-Sicherheit und das Informationssicherheit Risikomanagement gestellt, da es viele verschiedene Beteiligte an der Fahrzeugherstellung gibt und diese über Ihre Schnittstellen eng vernetzt sind. Für einen verbindlichen Standard hat der Arbeitskreis Informationssicherheit des VDA auf der Basis der internationalen Norm ISO/IEC 27001 einen Katalog erstellt und somit einen Standard für die IT-Sicherheit in der Automotive Industrie erarbeitet.
FAQ
Was verbirgt sich hinter dem Begriff TISAX?
TISAX® bedeutet Trusted Information Security Assessment Exchange. TISAX® ist ein von der Automobilindustrie definierter Standard für Informationssicherheit, hinter dem sich der VDA ISA Fragenkatalog wiederfindet.
FAQ
Welche Prozesse sind von TISAX betroffen?
TISAX bezieht sich auf die Abläufe und Prozesse im Unternehmen mit Sicherheitsrelevanz. Hierrunter fallen die Bereiche IT-Sicherheit mit Datenschutz, Kommunikation mit externen Schnittstellen, Prototypenschutz, IT-Notfallpläne für Datenpannen, Personal Einstellung- und Kündigung. Betroffen ist auch der Bereich Einkauf Lieferantenentwicklung, hier sind kritische Informationen in der Lieferkette über effektive Informationssicherheits-Managementsystem abzusichern.
FAQ
Welche externe Stelle überprüft Unternehmen zum TISAX Standard?
Externe akkreditierte Prüfstellen führen das TISAX®-Audit nach VDA ISA durch, unter der ENX Homepage können die Prüfdienstleister abgerufen werden. https://portal.enx.com/de-DE/TISAX/xap/?country=DE
FAQ
Wer ist die ENX Association?
Die ENX Association ist zum Schutz der Rechte und Pflichten der Teilnehmer etabliert, innerhalb ihres Auftrags akkreditiert die ENX Prüfdienstleister und stellt die Qualität der Durchführung von TISAX Assessment sicher.
FAQ
Wo finde ich weitere Informationen rund um TISAX oder einer Registrierung?
Von der ENX-Assosiation steht ein umfangreiches Handbuch im Download zur Verfügung. TISAX Participant Handbook (English Version) TISAX Teilnehmerhandbuch (German Version)
FAQ
Wo kann ich den aktuellen VDA ISA Katalog beziehen?
Den VDA ISA Fragenkatalog zum Download finden Sie unter der Website des VDA. Den EXCEL-Fragenkatalog finden Sie unter https://www.vda.de/de/services/Publikationen/vda-isa-katalog-version-5.0.html

AIAG CQI

FAQ
Was bedeutet CQI?
CQI steht für Continuous Quality Improvement und dient der kontinuierlichen Qualitätsverbesserung. Die CQI-Standards sind keine Normen, sie verstehen sich als Leitfaden.
FAQ
Was bedeutet "Special Processes"?
Bei den speziellen Prozessen handelt es sich um Fertigungsverfahren bei denen nicht alle Produktmerkmale zerstörungsfrei verifiziert werden können. Die Qualität muss deshalb mittels „robuster Prozessführung“ und angemessener Auswahlprüfungen validiert werden.
FAQ
Was beinhalten die CQI Prozesstabellen?
Die Prozesstabellen beinhalten Fragen und Merkmale, welche sich auf die speziellen Prozesse beziehen. Anhand dieser Tabellen werden die Audits geführt. Für jeden speziellen Prozess gibt es eine eigene Prozesstabelle.
FAQ
Wer ist die AIAG?
AIAG steht für Automotive Industry Action Group, den amerikanischen Verband der Automobilindustrie. Dieser Verband veröffentlicht Standards zur Anwendung und Auditierung von Anforderungen in der Zulieferkette und deren Technologien.
FAQ
Wie sind die Übergangsfristen zur Einhaltung von neuen AIAG CQI Self Assessments geregelt?
Zu den Übergangsfristen bei Neuveröffentlichungen von CQI Revisionen aller „Special Processes“ wurde von der AIAG keine schriftlichen Festlegungen in den jeweiligen Standards bisher definiert. TopQM-Systems hatte daraufhin eine offizielle Anfrage an die AIAG Working Group schriftlich eingebracht mit folgendem offiziellen Feedback: “AIAG recommends using the new revision at your next scheduled assessment” Dies heißt, die neue Edition/Version sollte bis zum nächsten geplanten CQI-Audit verwendet werden. Anmerkung TopQM: Aufgrund dessen, dass mindestens 1 x pro Jahr ein CQI-Audit durchgeführt werden soll, muss die Umsetzung der neuen Revision spätestens nach 1 Jahr erfolgen.
FAQ
Wie werden sich die CQI Standards entwickeln?
Die Anforderungen der CQI-Standards sind für alle Automobilzulieferanten in der Lieferantenkette gültig und zeigen somit weltweit zukünftig einheitliche und vergleichbare „spezielle Prozesse“. Als Zulieferer gilt es, sich dieser Herausforderung anzunehmen und somit einen hohen technischen Standard nachweisen zu können. Die Anerkennung der CQI Standard und Weiterentwicklung zeigt sich aktuell in der Fortführung der CQI 23 für Kunststoff Form Prozesse.
FAQ
Wo werden die CQI Prozessaudits angewendet?
Die CQI Prozessaudits kommen in den speziell beschriebenen Technologien und deren Verfahren zum Einsatz. Als Beispiel hierfür kann man die CQI-9 nennen, welche der Bewertung von Wärmebehandlungsprozessen dient.

IATF 16949

FAQ
Was bedeutet die Norm IATF 16949?

Die Norm IATF 16949 stellt Zusatzanforderungen aus der Automobilindustrie, ergänzend zu den Anforderungen der ISO 9001, dar. Diese Zusatzanforderungen wurden aufbauend, im Hinblick auf die 10 Hauptabschnitte der ISO 9001, formuliert.

FAQ
Wer ist der Herausgeber der Norm IATF16949?

Die Norm IATF16949 wurde von den OEMs und deren Automobilverbände (siehe auch: „1. Wer ist die IATF?“ (IATF-Mitgliedern)) gemeinsam entwickelt, basierend auf den Grundelementen der prozessorientierten ISO 9001.

FAQ
Was ist der Hauptunterschied der IATF16949 zur ISO 9001?

Beide Normen sind Standards für ein Qualitätsmanagementsystem (QMS). Die ISO 9001 ist ein prozessorientiertes, branchenunabhängiges Qualitätsmanagementsystem. Die IATF16949 hingegen ist eine branchenspezifische Norm der Automobilindustrie.

FAQ
Können Hersteller von Zubehörteilen nach dem IATF 16949 Standard zertifiziert werden?

Hersteller von Zubehörteilen können nicht nach der IATF 16949 zertifiziert werden, selbst wenn diese Zubehörteile nach Original-Produktspezifikation hergestellt werden.

FAQ
Wer kann sich NICHT nach dem IATF 16949 Standard zertifizieren lassen?

Eine IATF Zertifizierung ist nicht zulässig, wenn ein Unternehmen Produkte für die Fahrzeugindustrie u.a. für nachfolgenden Branchen herstellt:

  • Bergbau / Bau / Forst
  • Agra – landwirtschaftliche Fahrzeuge
  • Fun Sport Vehicle
  • Fahrzeuge ohne Straßenzulassung
  • Spezialfahrzeuge (Rennwagen, Auflieger, Müllwagen, Krankenwagen, usw.)
FAQ
Wer kann sich nach dem IATF 16949 Standard zertifizieren lassen?

Lediglich Hersteller von Produktionsmaterialien, Produkte (Einzelbauteile, Baugruppen und Systeme, Dienstleistungen wie z.B. Wärmebehandlung, Beschichtungen….etc.) sowie Ersatzteile. können sich zertifizieren lassen.
Für eine IATF 16949 Zertifizierung muss eine Serienfertigung eines Produktes der Automobilzulieferindustrie anstehen oder vorhanden sein. Für den „Aftermarket“ sind Hersteller von Ersatzteilen ebenso zertifizierbar, jedoch nur wenn die Ersatzteile direkt in Bezug zu einem OEM gefertigt wird (Originalzubehörteile).

FAQ
Was sind Originalzubehörteile im Sinne der IATF 16949?

Originalzubehörteile stellen Teile dar, welche von einem OEM bestellt und nach freigegebener Spezifikation produziert wurden. Die Teile gelten nur mithilfe einer direkten Montage am Fahrzeug und/oder einer elektrischen Verbindung als Originalzubehör.

FAQ
Was sind Zubehörteile im Sinne der IATF 16949?

Zubehörteile sind Ersatzteile, die in der Automobilindustrie nicht durch einen OEM beschafft oder durch diesen freigegeben sind.

FAQ
Welche Kernelemente beinhaltet der IATF 16949 Standard?

Die 10 Kapitel des Standards IATF 16949 (high level structure) sind:

  • Kap. 0-3: Einleitung, Anwendungsbereich, Normative Verweisungen, Begriffe
  • Kap. 4: Kontext der Organisation
  • Kap. 5: Führung
  • Kap. 6: Planung
  • Kap. 7: Unterstützung
  • Kap. 8: Betrieb
  • Kap. 9: Bewertung der Leistung
  • Kap.10: Verbesserung
FAQ
Was ist wenn mein IATF Audit nicht stattfinden kann? Kann ich mein Zertifizierungsaudit absagen oder verlegen?

Hierzu hat das IATF Oversight Office ein Schreiben ausgegeben welches das Vorgehen bezüglich des Zertifizierungsprozesses mit Ausnahmeregelungen beschreibt. Sollten Sie in einem kritischen Gebiet das Audit haben, können Sie auf Ihr Zertifizierungsunternehmen zugehen und die Situation bewerten, wobei Sie ggf. auf die Sonderregelungen Bezug nehmen können.

Link zum CB Communique # 2020-001 / Coronavirus 2019-nCov: https://www.iatfglobaloversight.org/wp/wp-content/uploads/2020/02/IATF-Certification-Body-Communiqué-2020-001-IATF-Waivers-Coronavirus-1.pdf

FAQ
Wer ist die IATF?

Die IATF (International Automotive Task Force) ist eine Vereinigung von Automobilherstellern (OEM Original Equipment Manufacturer) und von deren Automobilverbände. Diese wurde gegründet, um Automobilkunden weltweit verbesserte Qualitätsprodukte zur Verfügung zu stellen.

Nachfolgend aufgeführt einige Mitglieds-Automobilverbände:

  • VDA (Deutschland)
  • AIAG (Nordamerika)
  • AVSQ (Italien)
  • FIEV (Frankreich)
  • SMMT (Großbritannien)

Nachfolgend aufgeführt einige OEM-Mitglieder (Automobilhersteller):

  • BMW Group
  • FCA US LLC
  • Daimler AG
  • FCA Italy Spa
  • Ford Motor Company
  • General Motors Company
  • PSA Group
  • Renault
  • Volkswagen AG
FAQ
Wie gehe ich mit dem Coronavirus in meinem Notfallplan um? Kann innerhalb des Zertifizierungsaudit Coronavirus auditiert werden?

Der Notfallplan in der Automotive Zulieferkette ist mit dem Ziel der kontinuierlichen Lieferversorgung des Kunden zu bewerten, aufzustellen und zu verifizieren. (IATF 6.1.2.3) Unter Beachtung diese Ziels ist natürlich die Coronavirus Pandemie ein relevanter Aspekt der auditrelevant sein kann und wie folgt betrachtet werden sollte.

(Hierbei ist immer der Verlauf und die aktuelle Situation zu bewerten, welche anhand von renommierten Quellen wie z.B: dem Robert Koch Institutes erfolgen kann)

  • Ist ein Pandemieplan / -konzept erstellt? (Was ist wenn ein Infektionsfall aufkommt, …)
  • Sind Mitarbeiter sensibilisiert und wurden Verhaltensregeln zur Hygiene ausgegeben? (Desinfektionsspender, …)
  • Wie wird der Besucherverkehr im Unternehmen gelenkt? (…)
  • Wie wird der Verkehr von Fremdarbeiten gelenkt? (…)
  • Haben Sie Vorsichtsmaßnahmen für stark frequentierte Bereiche? (…)
  • Einkauf Warenversorgung, (…)
  • (…)
FAQ
Welche Ziele verfolgt die IATF?

Entwicklung einer einheitlichen internationalen Qualitätsmanagement Anforderung, in erster Linie für direkte Lieferanten von Produktionsmaterialien, Produkt- oder Ersatzteile oder Veredelungsdienstleistungen (z. B. Wärmebehandlung, Lackierung und Beschichtung) der teilnehmenden Unternehmen. Diese Anforderungen werden auch für andere Interessenten in der Automobilindustrie verfügbar sein. Entwicklung von Richtlinien und Verfahren für das gemeinsame IATF-Registrierungssystem für Dritte, um die Übereinstimmung weltweit sicherzustellen. Bereitstellung geeigneter Schulungen zur Unterstützung der IATF 16949-Anforderungen und des IATF-Registrierungsschemas. Formelle Verbindungen mit geeigneten Gremien zur Unterstützung der IATF-Ziele herstellen.

FAQ
Was ist der Unterschied der IATF16949 zu den kundenspezifischen Anforderungen?

Die kundenspezifischen Anforderungen sind ergänzend und individuell zu den bestehenden IATF16949 Anforderungen. In der IATF16949 werden sogenannte „CSR“ (Customer Specific Requirements) zur Überprüfung in der Lieferantenkette explizit gefordert und muss schriftlich nachgewiesen werden. In der Regel wird eine „CSR-Matrix“ aller relevanten Kunden erstellt und deren Umsetzung bzw. Einhaltung nachgewiesen. Kundenspezifische Anforderungen (CSR) stehen immer über den IATF16949 Normenforderungen, sofern diese auch zwischen dem Kunden und Lieferanten schriftlich vereinbart wurden.

FAQ
Müssen in der IATF 16949 Messsystemanalysen für jedes Mess- und Prüfmittel ausgeführt werden?

Die IATF 16949 lässt es zu, dort wo es angemessen ist, Prüf- und Messmittel in Gruppen für die Messsystemanalyse zusammenzufassen.

FAQ
Was bedeutet IATF Global Oversight Offices?

Das Global-Oversight-Office ist das globale Aufsichtsbüro der Internationalen Automotive Task Force, welches durch die jeweiligen Verbände in den einzelnen Ländern vertreten wird. Beispielsweise Deutschland - vertreten durch den VDA QMC in Berlin.

FAQ
Welche Aufgaben hat das Global Oversight Offices?

Das Globel Oversight Office

  • organisiert die Stakeholder Meetings
  • ist verantwortlich für den IATF Standard und dessen Zertifizierungsregeln,
  • veröffentlicht die OEM CSR und weitere Klarstellungen zur IATF, sowie die FAQ’s und die SI’s,
  • verwaltet die Freigabe und Überwachung der Zertifizierungsgesellschaften sowie deren Auditoren
FAQ
Was sind Sanctioned Interpretions (SIs) der IATF 16949?

Die sanktionierten Interpretationen der IATF sind Klarstellungen und Anpassungen der IATF 16949 Normtexte in Bezug zu Erfahrungen der Zertifizierungsgesellschaften und deren Auditoren, sowie Analysen aus Klarstellungsanträge durch zertifizierte Organisationen. Sanctioned Interpretions werden auf der IATF Global Oversight Offices Homepage veröffentlicht und sind mitgeltend zu dem IATF 16949 Standard. www.iatfglobaloversight.org


Hierbei ist darauf zu achten, dass man sich regelmäßig zu Änderungen informiert, da SI-Veröffentlichungen zeitnah in Kraft treten und im Zertifizierungsaudit mit beachtet werden müssen. 

FAQ
Müssen alle nicht konformen Produkte laut der IATF 16949 unbrauchbar gemacht werden?

In Kapitel 8.7.1.7 finden wir die Aufforderung „nicht-konforme Produkte sind vor dem Verschrotten unbrauchbar zu machen“. Diese Anforderung soll sicherstellen, dass nicht-konforme Produkte in den Zubehör-Handel (Aftermarket) gelangen und somit in einem Fahrzeug verbaut werden.
Hierbei besteht allerdings nicht die Pflicht, alle Produkte durch einen Schredder unbrauchbar zu machen. Zwischen folgenden Fällen darf unterschieden werden:

  • „Sind die Produkte für den Markt brauchbar?“ Hierbei versteht man jene Produkte, welche den Freigabeprozess (PPAP oder PPF) durchlaufen haben und an den Kunden gesendet werden.
  • „Wurde eine Risikoanalyse (FMEA) betrachtet?“
  • Inwieweit ist eine Relevanz des Verbringens in den Aftermarket gegeben? Das betrifft z.B. Produkte, die nicht direkt im Fahrzeug verbaut werden können oder Produkte mit einem sehr niedrigen Wert, dass sich ein Verkauf durch den Hersteller über den Aftermarket nicht rechnet.
FAQ
Was sind mitgeltende kundenspezifische Anforderungen zur IATF 16949?

Dies sind ergänzende, individuelle Kundenforderungen, welche über die Homepage des IATF-Global-Oversight Office veröffentlicht werden.      www.iatfglobaloversight.org
Kundenforderungen ergeben sich jedoch auch aus den jeweiligen Qualitätssicherungsvereinbarungen (QSV), Lieferverträge, Produktspezifikationen, usw.

  • Beispiel Kundenforderungen / Customer specific requirements (CSR)
  • BMW Group Internationale Einkaufsbedingungen für Produktionsmaterial und Kraftfahrzeugteile (IPC)
  • Mercedes-Benz Special Terms
  • FCA US LLC  Fiat Chrysler Automobiles CSR
  • FCA Italy S.p.A  Fiat Chrysler Automobiles CSR
  • Ford Motor Company SCR
  • GM General Motors Supplier Quality Performance
  • Group PSA  Opel / Vauxhall CSR
  • Group PSA  Peugeot Citroen DS CSR
  • Renault Group CSR
  • Volkswagen Group  Formel-Q-konkret
FAQ
Kann man mit der IATF 16949 nur nach der ISO 17025 akkreditierte externe Labore einsetzen?

Die IATF 16949 fordert grundsätzlich den Einsatz von externen Laboren mit einer Akkreditierung nach ISO 17025 für den beauftragten Anwendungsbereich. Jedoch gibt es hier Ausnahmen, welche auch den Einsatz nicht akkreditierter Labore zulässt. Diese sind:

  • Es gibt nachweislich kein akkreditiertes Labor zum geforderten Anwendungsbereich
  • Ein dokumentierter Nachweis des Kunden liegt vor, der das Labor frei gibt.
FAQ
Was ist unter produktsicherheitsrelevant in der IATF 16949 zu beachten?

Im Kapitel 4.4.1.2 wurde in der IATF 16949 der Punkt „Produktsicherheit“ aufgenommen mit der im Text definierten Produktsicherheitsrelevanz. Unter produktsicherheitsrelevant verstehen viel Organisationen nur gesetzliche und behördliche Anforderungen und gehen davon aus, dass sie keine relevanten Produkte haben. Hierbei muss durch die Organisation auch beachtet werden, dass unter „produktsicherheitsrelevante Produkt“ auch Produktmerkmale mit Auswirkung auf die Sicherheitsanforderungen der Endmontage oder dem Gebrauch fallen. Die verschiedenen Stufen der „Besondere Merkmale“ des Kunden geben der Organisation einen Hinweis auf diese Relevanz neben gesetzlichen und behördlichen Merkmalen.

Marco Dotterweich
CEO Operations
Andreas Redaoui
Global Sales Manager

Ihre Ansprechpartner

Für Rückfragen stehen wir Ihnen
gerne zur Verfügung!

Phone  +49 6261 639980


 

Automotive Podcast

Der TopQM Podcast

Der Automotive Podcast ist der erste Podcast für QMB´s, Produktionsleiter und alle die täglich mit Qualität und Kundennanforderungen zu tun haben

mehr erfahren

TOPQM AUTOMOTIVE

DIE TOPQM APP

Unsere App bietet Ihnen die Möglichkeit, Fachbegriffe und Abkürzungen der Automotive-Welt einfach und schnell nachzuschlagen.

Desktop Version